'Tür offen' leuchtet dauernd

Aus Windstar Know-How

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Kennzeichen / Auswirkung

Die 'Tür offen' Anzeige leuchtet obwohl alle Türen bereits geschlossen sind.

Ursache

Der Windstar hat mit Ausnahme der Heckklappe - hier sind es zwei - für jede Tür einen Schalter, der signalisiert ob die Tür geöffnet oder geschlossen ist.

An den Schiebetüren sind die Kontakte frei zugänglich und können mit einem Tuscheradiergummi (die blaue Seite eines Radiergummis) leicht gereinigt werden. Bei den anderen Türen sind die Schalter in der Verriegelung integriert (an der Heckklappe gibt es auf jeder Seite ein Veriegelung!).

Interessant ist hier, daß es sich um Schließer handelt. Wenn die Tür geöffnet wird, dann schließt sich auch der Kontakt.

Leuchtet die Kontrolllampe bei geschlossener Tür, bedeutet das, daß der Schalter geschlossen und guten Kontakt gibt, obwohl er dies bei geschlossener Tür nicht machen sollte! Folglich ist der Schalter an sich in Ordnung. Nur der externe Betätigungsmechanismus ist blockiert.

Die Verriegelung ist gewöhnlich gefettet und zusammen mit dem Metallabrieb bildet sich im laufe der Zeit ein festes Schmutzpaket welches die Mechanik für den Schalter blockiert.

Folgen

Als Folge geht die Innenraumbeleuchtung erst nach der Verriegelung der Türen bzw. ab einer Geschwindigkeit von ca. 10km/h aus. Ist die Verriegelung der Fahrertür betroffen, ertönt manchmal zusätzlich ein Warnsignal ('Bim Bim Bim ...').

Behebung / Vorbeugung

Der Schließmechanismus kann einfach mit MOS2-Öl gereinigt werden. Einfach in die Verriegelung hineinsprühen und die Türen mehrmals öffnen und schließen. Dadurch löst sich der Schmutz und gibt die Mechanik wieder frei.

Für diese Arbeiten ist keine Demontage notwendig.

Persönliche Werkzeuge