Außenspiegel

Aus Windstar Know-How

Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung (Textform) zum Aus-/Einbau der Außenspiegel beim Ford Windstar.

Die Beschreibung gilt primär für Windstar Bj 1999-2001, da sich andere Generationen mindestens im Detail unterscheiden.

Um mir die Beschreibung einfacher zu machen beziehen sich die folgenden Schritte auf die Fahrerseite und gelten entsprechend u.U. für die Beifahrerseite seitenverkehrt.


Benötigtes Werkzeug:

Steckschlüsselsatz Sechskant-Nuss 2-15mm


Schritt 1

Tür im vollen Anschlag öffnen (evtl. zuvor Stromkreis unterbrechen, um die Batterie zu schonen)


Schritt 2

Oberhalb der Türverkleidung (idR beige oder grau) befindet sich im A-Säulen-Dreieck eine kleinere Kunststoffabdeckung (idR schwarz). Diese Kunststoffabdeckung ist oberhalb mit einem Klemmstecker in einem schmalen Schlitz in der Tür befestigt und unten mit einer Klemmfeder hinter der Türverkleidung gesteckt. Zum Entfernen die Abdeckung im oberen Bereich erfassen und mit kurzem Ruck zu sich ziehen, so dass sich der Klemmstecker oben aus der Tür löst. Nun die Abdeckung oberhalb leicht zu sich kippen und nach oben von der Türverkleidung abziehen. Frei gewordene Kunststoffabdeckung ablegen.


Schritt 3

Am Einbauort der eben demontierten Abdeckung ist unten, oberhalb der Türverkleidung eine Sechskantverschraubung (Stahl, oberflächengehärtet) zugänglich geworden. Zwei weitere solcher Schrauben befinden sich unten an der Tür, unterhalb der Türverkleidung. Mit dem Stecksschlüssel und passender Nuss die drei Schrauben lösen und sorgfältig ablegen.


Schritt 4

Im Türhaltegriff der Innenverkleidung befinden sich zwei Vertiefungen. In diesen Vertiefungen sitzen je eine Sechskantschraube (messingfarbend). Auch diese beiden Schrauben lösen und ablegen.

Achtung! Obwohl ein einzelnes Bauteil, lässt sich der Türhaltegriff durch das Entfernen der Schrauben nicht von der Türverkleidung lösen, sondern ist mit dieser verklebt. Der Türhaltegriff muss zum Entfernen der Verkleidung nicht von dieser getrennt werden!


Schritt 5

Da jetzt die Verschraubungen gelöst sind, kann die gesamte Türinnenverkleidung von der Tür demontiert werden. Hierzu die Türverkleidung am Türhaltegriff vorsichtig ca. 5cm gerade nach oben ziehen, bis sich die nach unten gewinkelten Haken der Verkleidung rechts und linksseitig aus den Bohrungen der Tür lösen. Zwischen Tür und Verkleidung bildet sich nun an den Seiten ein deutlich sichtbarer Spalt. Zum Abnehmen der Verkleidung diese nun weiter anheben und dabei mit einer Hand den inneren Türöffner ziehen und mit der anderen Hand die Wölbung der Innenverkleidung oberhalb des Türöffners mit Kraft über den Türöffner hinwegziehen.

Achtung! Dabei die Innenverkleidung immer dicht an der Tür halten und nur vorsichtige Gewalt anwenden. Immer auf das Spiel der Verkabelung und den Pin des Tür-Verschluss-Anzeigers achten!

Die Türinnenverkleidung nun auf der Seite des Tür-Verschluss-Anzeigers leicht weiter anheben, mit einer Hand hinter die Verkleidung greifen und den Tür-Verschluss-Anzeiger aus seiner Bohrung vorsichtig nach unten herausziehen. Die Verkleidung etwas herablassen, aber dicht an der Tür festhalten.


Schritt 6

Ganz unten die Türverkleidung etwas von der Tür abhalten, hinter die Verkleidung greifen und die Kunststofffassung der Türbeleuchtung erfassen. Diese eine 1/4 Drehung (im bzw. gegen Uhrzeigersinn, je nach Seite) drehen. Dieser lockert sich und lässt sich zur Tür hin abnehmen. Zum vorübergehenden Ablegen die Fassung der Türbeleuchtung in die Bohrung der zugehörigen Verkabelung in der Tür stecken.

Achtung! Fassung der Türbeleuchtung nicht auf den Boden fallen lassen und nicht auf die Birne fassen!


Schritt 7

Nun die Türverkleidung an der Außenseite der Tür etwas von der Tür abhalten, so dass die Verkabelung der Fensterheber-/DoorLock-/Spiegelsteuerung zugänglich wird. Jede Steuereinheit besitzt einen eigenen massiven etwa rechteckigen Stecker. Alle Stecker sind mit Steckriegelsicherungen versehen. Die Steckriegel mit einem Finger eindrücken und die Stecker unter leichtem Rütteln nach unten abziehen.

Die Türinnenverkleidung ist nun frei...diese sorgfältig abstellen/ablegen!

Achtung! nicht die Umschäumung mit abziehen...diese ist mit dem Türinnenblech verklebt!


Schritt 8

Die Soundbox ist in der Tür mit 4 kleinen Sechskantschrauben (Stahl, oberflächengehärtet) befestigt. Mit dem Steckschlüssel alle 4 Schrauben lösen und ablegen, die Box vorsichtig abnehmen und den schwarzen Stecker auf der Rückseite unter Betätigung der Steckriegelsicherung abziehen. Die Box sorgfältig ablegen.


Schritt 9

Durch die ovale Bohrung für die Box in der Tür ist nun Richtung Fahrzeug-Innenraum die Steckverbindung der Außenspiegel-Verkabelung (idR hellgrauer Kunststoff - ohne Spiegelheizung 3 Kabel-Slots / 3 Adern, mit Spiegelheizung 6 Slots / 5 Adern) zugänglich. Der Stecker des Außenspiegels ist von unten in sein Negativ-Pendant gesteckt, welches im Türblech verklipst ist. Auch hier ist der Stecker mit einer Steckriegelsicherung gesichert. Steckriegel eindrücken und Stecker nach unten abziehen und samt Kabel durch die Bohrung nach oben Richtung Tür-Außenseite führen.


Schritt 10

Hinter der in Schritt 1 gelösten Abdeckung befinden sich oberhalb im Türblech fünf mit Gummiabdeckungen versehene etwa 2€-Münzen-große Bohrungen. Die elastischen Gummiabdeckungen (schwarz) aller fünf Bohrungen entfernen. Hinter drei von fünf Bohrungen befinden sich mit Sechskantmuttern gesicherte Verschraubungen (messingfarbend). Mit dem Steckschlüssel die Muttern lösen.

Achtung! Durch das Lösen der letzten der drei Muttern wäre es möglich, dass der Außenspiegel sich unmittelbar löst und abfällt...Festhalten!

Falls der Spiegel sich noch nicht gelöst hat, den Spiegel umfassen und das Spiegel-Dreieck Richtung Tür-Außenkante abknicken und vorsichtig aus der Falz am Fensterrahmen ziehen. Spiegel vorsichtig weiter abziehen und mit der anderen Hand Verkabelung festhalten, langsam nachgeben und vorsichtig aus der Bohrung in der Tür ziehen.

Achtung! Mit den langen Verschraubungen der Spiegelbefestigung nicht am Außenlack kratzen!

Achtung! Falls beim Herausziehen die Spiegelverkabelung hakt, keine Gewalt anwenden, sonst droht Steckerabriss!


Der Außenspiegel ist nun ausgebaut! Mission accomplished!


Den Außenspiegel möglichst nicht weiter zerlegen, sondern komplett tauschen. Spiegelkörper und -dreieck sind verstanzt...nach Demontage keine Remontage möglich.


Spiegelglas und -halterung sind verklebt.


Zwischen Spiegelglashalterung und Getriebe befindet sich ein verklebter Gummibalg zur Abdichtung. Bei der Demontage der Spiegelglashalterung wird dieser zerstört und muss als neues Ersatzteil bereitliegen und bei Remontage neu verklebt werden.


Spiegelglashalterung nur unter Strom demontieren, in dem der Spiegel nach ganz außen und ganz unten gesteuert wird. Unter weiterer Betätigung der Steuerung in die genannten Richtungen mit zartem Ruck an der Spiegelglashalterung ziehen, bis sich die Delrin-Zahnstangen aus dem Getriebe lösen. Vorsicht! Das Delrin-Getriebe kann so leicht beschädigt werden!


Ist die Spiegelglashalterung demontiert kann das Getriebe durch lösen der vier Torx-Schrauben aus dem Spiegelgehäuse gelöst werden.


Der Einbau der Gesamtbaugruppe "Außenspiegel" erfolgt in sinngemäß umgekehrter Reihenfolge!


Bei der Montage folgendes beachten:

- Spiegelverkabelung nicht Richtung Tür-Außenkante an Seitenfensterführung vorbeiführen. E-Fensterheber blockiert sonst oder trennt Spiegelverkabelung!

- Mit langer Spiegelverschraubung nicht Lack zerkratzen!

- Spiegeldreieck sorgfältig hinter Falz am Fensterrahmen führen!

- Bei allen Kabel-Steckern Führungsnasen und Steckriegelsicherungen beachten!

- Vorsicht an der Verschäumung der Innentür...nicht abreißen!

- Pinne der Tür-Verschluß-Anzeiger nicht abbrechen!

- Türbeleuchtung einsetzen nicht vergessen!

- Haken der Türinnenverkleidung sorgfältig in Bohrungen einsetzen. Vor dem Verschrauben Spaltmaße und sauberen Sitz prüfen!

- Verschraubung der Innenverkleidung nicht zu fest ziehen...Kunststoffgewinde reißen aus!

- Ruhe bewahren, Zeit nehmen, keine Gewalt anwenden!

- Außer o.g. wird keinerlei Werkzeug benötigt...verursacht nur unnötige Schäden!'


--Marccom 01:49, 1. Mai 2007 (CEST)

Persönliche Werkzeuge