HO2S - Lambdasonde

Aus Windstar Know-How

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Alternative Bezeichnungen und Abkürzungen

  1. (engl.) Heated Oxygen Sensor (HO2S)
  2. Lambdasonde

Aufgabe

Die Lambdasonden haben die Aufgabe die Abgaskonzentration zu messen. Sie liefern Informationen über den Sauerstoffgehalt im Abgas. Das PCM benötigt diese Information um laufend das Kraftstoff/Luft-Gemisch in seinem Verhältnis anzupassen. Dies reduziert die Emissionen und den Kraftstoffverbrauch auf ein Minimum. Eine schlechte Lambdasonde läßt den Motor typischerweise mit einem fetten Gemisch fahren, was mehr Kraftstoff verbraucht und die Umwelt stärker belastet. Lambdasonden verbrauchen sich mit dem Alter oder können durch verbranntes Öl oder Kühlflüssigkeit verunreinigt werden. Sie müssen dann ersetzt werden.

Aufbau und Funktion

Mit der Lambdasonde wird eine vergleichende Sauerstoffmessung durchgeführt. Der Sauerstoffgehalt der Außenluft wird mit dem Restsauerstoff im Abgas verglichen. Der Unterschied wird über ein Spannungssignal an das PCM weiter gegeben. Dieses korrigiert dann Zündung und Einspritzung.

Eine niedrige Spannung zeigt einen hohen Sauerstoffgehalt - mageres Gemisch - an.

Eine hohe Spannung zeigt einen niedrigen Sauerstoffgehalt - fettes Gemisch - an.

Einbauort

Der Ford Windstar hat mindestens zwei Lambdasonden. Sie befinden sich direkt vor dem Katalysator. Die neueren Modelle (ab 1999?) haben insgesamt vier Lamdasonden. Die zwei zusätzlichen Sonden befinden sich dann unmittelbar nach dem Katalysator. Somit kann die Funktion des Katalysators geprüft werden.

Servicearbeiten

Teilenummer(n)

  •  ???
Persönliche Werkzeuge